For the English version of Curriculum Vitae please look below the German text.
Lebensspaziergang vulgo Lebenslauf

Geboren: Ja!
(Am 10. Oktober 1972 in einem seltsamen, an der Südseite der Alpen gelegenen Bundesland, eines im Herzen Europas befindlichen Staates. Weltberühmt für seine Schnitzel und Apfelstrudel.)

Bis 1987: Einer der führenden Klassenclowns. Die Lehrerschaft meint schon bald anerkennend: "Zu wenig und zu viel ist aller Narren Ziel!" und "Nur Narrenhände beschmieren Tisch und Wände!"
Sieht darin den Auftrag und die Bestätigung Künstler zu werden.

Wird ernsthaft krank. Leidet fortan an chronischem Optimismus und gelegentlichen Anfällen von akuter Kreativität, zumeist begleitet von aufdringlichem und penetrantem Humor.

1987 - 1991: Versuch etwas "Gescheites" zu lernen, durch Absolvierung der HTBLVA in Ferlach, Kärnten; Schule für Technik, Kunst und Design; Abteilung für Graveure

1991: Übersiedlung nach Wien, in die Welthauptstadt des Schnitzels.
Entdeckt seinen Stichel, und macht die Bundeshauptstadt damit unsicher. Auch graviert er ab und zu noch.

Bis 1998: Reisen nach und Aufenthalte in Florenz, St.Donat, Paris, London, Liverpool und Irland.
Stellt dort mehrere Anträge auf Asyl, bevor er merkt, dass er gar nicht verfolgt wird und sowieso überall, innerhalb der wunderbaren EU leben und wohnen darf.

Seit 1999: Großmeister der Kunst: 6 Dan (schwarzer Gürtel) Öl-Malerei, 5 Dan (schwarzer Gürtel) Zeichnung, 3 Dan (schwarzer Gürtel) Glasgravur und 1 Dan (schwarzer Gürtel) Skulptur,

Seit 2008: Geht der Gesellschaft, endgültig als wertvolles Mitglied verloren und kann die verrückte Welt (und natürlich sich selbst) nicht mehr ernst nehmen.

Lebt trotzdem mit sich, seinem Über- und Unterich im Reinen, lacht öfters schelmisch und bringt seine Karikaturen, satirischen Zeichnungen und Texte, gewürzt mit einer Prise schwarzen Humors unters Volk. Darauf ob diese Ergüsse jemanden interessieren, oder jemanden gefallen, kann er leider keine Rücksicht nehmen.

Seit 2011/12:
Verlagerung des künstlerischen Schwerpunktes auf Ironische Kunst
und Buchillustration.

Zum Abschluss sei noch gesagt: Stefan Kahlhammer kann man zweifellos zu den größten Künstlern und Zeichnern seiner Zeit zählen. Vom Scheitel bis zur Sohle misst er immerhin 190 cm.
Er und seine Familie werden sogar in der österreichischen Bundeshymne erwähnt.
In der ersten Strophe heißt es: "Land der (Kahl)Hämmer, zukunftsreich."

Wichtigste Ausstellungen:

2011 FLANKALAN - KARIKATUREN
Einzelausstellung in der Galerie Studio 18. (Wien)


2010 - 2011
Teilnahme an der Weihnachtsausstellung ArtVent 2010 (Gruppenausstellung) in der Galerie Studio 18. (Wien)


2010 "Gebt mir das Sommerloch 2010"
Gemeinschaftsausstellung in der Galerie Studio 18.


2009 "Flankalan goes public" - ( Nackt - Comic bis Akt ) Einzelausstellung in Galerie Studio 18, Wien

2008 ArtVent 2008: Gruppenausstellung in Galerie Studio 18, Wien

2008 Gruppenausstellung österreichischer Künstler in Galerie Artpoint 222, Wien

2008 Gruppenausstellung im Rahmen einer Skulpturengarteneröffnung in Galerie
MTH-Galeria von Maria Theresia Schwarz-Mach in Bromberg

2007 Benefizvernissage in Galerie Artpoint 222, Wien

2007 Ausstellung im Rahmen "50 Jahre Gemeinde Kappel am Krappfeld", Kärnten

2007 - 2013 Dauerpräsenz in Galerie Meipa, Wien

2005 Einzelausstellung Galerie Künstlerklause; Wien

2002 Präsenz im Internet mit eigener Hompage

2000 Gemeinschaftsausstellung in AVE Art Gallery; Wien

1996 Auf Einladung des Vereins "Kultur aktiv Althofen" Einzelausstellung im Kulturwirtshaus Bachler

 

Wichtigste öffentliche Ankäufe:

Gemeinde Treibach Althofen, Gemeinde Kappel am Krappfeld und Asfinag

Wenn sie ausführlichere Informationen benötigen oder allgemein noch Fragen haben zögern sie nicht persönlich mit Stefan Kontakt aufzunehmen: (stefan@stefankahlhammer.com)

 

Very short curriculum vitae

Born: Yes!
(On October 10th 1972 in Friesach (province Carinthia - Austria)
(On October I0th I972 in a strange province, an der Südseite der Alpen gelegenen Bundesland, eines im Herzen Europas befindlichen Staates. Weltberühmt für seine Schnitzel und Apfelstrudel.)

1987 - 1991: Technical School for Trades in the Arts; Department of Engravers;
Ferlach/Austria

Since 1998: Freelance fine-artist, favor techniques are pencil-drawing and Oil; portrait-painting, illustration, comic, photography and engraving; exhibitions in Lower Austria and Vienna.

Since 2008/09: Caricaturist and satirist. ( "Flankalan" - ink drawings )

Since 2011/12: Ironical art and bookillustration

For more and detailed information don´t hesitate to contact Stefan personal: (stefan@stefankahlhammer.com)

 

Veröffentlichungen /disclosures

Sammlungen & Kunden Collections & Customers
Home
Gallery
Biography
News
Contact
Links
Shop
Imprint-Impressum
Stefan Kahlhammer
Drawing & Painting - Zeichnung & Malerei